RG SebnitzAktuelles

Neuer Krötenzaun an der Forellenschänke

Kleine und große Helfer der Kröten - Foto: Doreen Biedermann
×
Kleine und große Helfer der Kröten - Foto: Doreen Biedermann

Ungeachtet menschlicher Krisenzeiten wandern die Kröten und brauchen unseren Schutz, obwohl derzeit weniger Autos und Menschen auf den Straßen unterwegs sind. Schon seit langem werden in der Umgebung von Sebnitz unter der Ägide des Landschaftspflegeverbandes Sächsische Schweiz-Osterzgebirge Krötenzäune von Freiwilligen betreut. An der Forellenschänke am Sebnitzer Wald haben nun 12 NABU-  und NAJU-Mitglieder in einer Aktion Mitte März in zwei Stunden einen weiteren, ca. 100 m langen, Krötenzaun aufgestellt. Das Material dazu hat die Untere Naturschutzbehörde des Landkreises Sächsische Schweiz Osterzgebirge bereitgestellt.  Die zehn eingegrabenen Auffangeimer werden nun über ca. vier Wochen von freiwilligen Helfern des NABU, von Anwohnern und Bundesfreiwilligen der Stadt zweimal täglich kontrolliert. Die Funde werden in Listen des Landschaftspflegeverbandes eingetragen. Derzeit ist es kalt und nur wenige Erdkröten und Grasfrösche sind unterwegs. Das wird sich sicherlich in der kommenden Woche ändern. Man darf gespannt sein.



Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.